VKA e.V.

    Wichtige Mitteilung

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Angehörige und Besucher, 

     

    unser oberstes Ziel ist das Wohlergehen unserer Bewohnerinnen und Bewohner! Hierzu zählt insbesondere auch die Gesundheit der uns anvertrauten Menschen. 


    Die neuen Besuchsmöglichkeiten sind an die Einhaltung der von der Landesregierung Niedersachsen vorgegebenen Regeln gekoppelt. Zur Umsetzung dieser Regeln sind wir verpflichtet! Wir begrüßen ausdrücklich diese Verfahrensweise, bitten aber auch um Ihr Verständnis, dass die Umsetzung dieser Regeln und die Durchführung der Maßnahmen zum Schutz Aller großer Sorgfalt bedarf und Zeit in Anspruch nimmt.

     

     

    Wir werden versuchen, in diesem Rahmen Vieles möglich zu machen, aber die Gesundheit unserer Bewohnerinnen und Bewohner, wie auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat weiterhin höchste Priorität.

    In diesem Sinne möchten wir Sie bitten, an der Umsetzung des Erlasses mitzuwirken und die organisatorische Herausforderung zu berücksichtigen.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.

    Bitte geben Sie weiter auf sich Acht!

     

    Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen Paderborn e.V. (VKA)

     

     

    Besuchsregelung

    Sehr geehrte Bewohner und Angehörige,

    in Abwägung zwischen Sicherheit und Freiheit haben wir ein Hygienekonzept erlassen:

    • Alle Besucher in der Kapelle mit einem PoC-Test getestet.
    • Für die Zeit, bis das Testergebnis vorliegt, könnnen Sie in der Kapelle unter Wahrung der Abstandsregeln warten.
    • Sie dürfen unsere Einrichtung nur mit einem negativen PoC-Test betreten.
    • Wenn Sie ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 nachweisen und die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung höchstens 24 Stunden vor dem Besuch oder dem Betreten vorgenommen wurde, brauchen Sie keinen erneuten PoC-Test, um die Einrichtung zu betreten. Der Test muss die jeweils geltenden Anforderungen des Robert-Koch-Institutes erfüllen.
    • Die Pflicht zur Testung entfällt, wenn Sie eine den Anforderungen des § 22 Abs. 1 IFSG entsprechende Impfdokumentation über eine seit mindestens 15 Tage bei Ihnen vollständige Schutzimpfung gen das Coronavirus SARS-CoV-2 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Imfpstoff verfügen.
    • Wenn Sie positiv auf Covid-19 getestet sind oder Erkältungssymptome haben, können Sie unsere Einrichtung nicht betreten.
    • Wenn Sie in einer sozialen, pädagogischen, pflegerischen oder sonstigen Einrichtung arbeiten, in der es ein aktuelles SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen gibt, dürfen Sie für die Dauer des aktuellen SARS-CoV-Infektionsgeschehens unsere Einrichtung nicht betreten. Nach Vorlage einer schriftlichen Bestätigung Ihres Arbeitgebers, dass es in Ihrer Einrichtung kein aktuelles SARS-CoV-2-Infektionsgeschen gibt, dürfen Sie unsere Einrichtung wieder betreten.
    • Alle Besucher, Therapeuten, Handwerker, Lieferanten und Dienstleister tragen auf dem Gelände und im Haus eine FFP-2-Maske.
    • Die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske entfällt, wenn Sie eine den Anforderungen des § 22 Abs. 1 IFSG entsprechende Impfdokumentation über eine seit mindestens 15 Tage bei Ihnen vollständige Schutzimpfung gen das Coronavirus SARS-CoV-2 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Imfpstoff verfügen. Sie müssen einen medizinischen Mundschutz tragen.
    • Vor dem Betreten und nach dem Verlassen des Hauses desinfizieren Sie sich Ihre Hände.
    • Besucher, Therpeuten, Handwerker, Lieferanten und Dienstleister dokumentieren auf den bereitliegenden Bögen Name, Adresse, Telefonnummer, Datum und den Namen des Bewohners bzw. Mitarbeiters, den sie besuchen.
    • Das Abstandsgebot > 1,5 - 2 m wird durchgehend eingehalten.

     

    • Der Besuch von Bewohnern ist nur nach telefonischer Terminvereinbarung mit unserem Sozialen Dienst möglich.
    • Bewohner können Besuch von drei namentlich benannten Angehörigen oder Personen empfangen. Bewohner können nur von einer Person gleichzeitig besucht werden. Ehepaare, die im gleichen Haushalt leben, werden als eine Person betrachtet.
    • Der Besuch von Personen unter 18 Jahren ist zulässig.
    • Kinder unter 14 Jahren werden bei dern Anzahl der Besucher nicht berücksichtigt. Es dürfen gleichzeitig nur 2 Kinder unter 14 Jahren einen Bewohner besuchen.
    • Diese drei Besucher registrieren sich einmalig vor dem Besuch beim Sozialen Dienst. Sie erreichen unseren Sozialen Dienst unter Tel.: 05281.6053-13.
    • Weitere Personen, die nicht registriert sind, dürfen Bewohner nicht besuchen.
    • Bewohner können Besuch in ihrem Zimmer erhalten.
    • Bewohner können Besuch im Garten erhalten. Im Garten können Bewohner und Besucher gemeinsam Speisen und Getränke einnehmen.
    • Besucher gehen auf dem direkten Weg von der Kapelle in den Garten oder ins Bewohnerzimmer.
    • Besucher halten sich nicht für längere Zeit im Foyer, in öffentlchen Räumen oder auf den Gängen auf, auch wenn sie andere Bewohner kennen.
    • Während des Besuches und nach einem Besuch sorgen die Bewohner und ihre Besucher durch Öffnen der Fenster für einen ausreichenden Luftaustausch.
    • Bewohner desinfizieren sich nach dem Verlassen und vor dem Betreten des Hauses ihre Hände.
    • Der Zugang für Angehörige und Besucher erfolgt über den Kapelleneingang.
    • Unsere Besuchszeiten sind von Montag bis Sonntag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis

    Pflegewohnheim St. Laurentius

    …so viel mehr als Pflege und Wohnen

    Das Pflegewohnheim St. Laurentius besteht seit mehr als 50 Jahren im Ortsteil Holzhausen von Bad Pyrmont. Wir pflegen und betreuen Menschen mit Hilfe- und Betreuungsbedarf. Im St.- Laurentius wird eine große Gemeinschaft gelebt und das steht bei uns im Mittelpunkt. Das zeigt sich auch in der Zusammenarbeit mit Vereinen, Schulen und in der Begegnung der Generationen – in unserem vielfältigen wöchentlichen Veranstaltungsangebot. Das St. Laurentius verfügt über 78 Plätze und über sechs betreute Wohnungen.

     

    Unser frisch gekochtes Essen liefern wir in Bad Pyrmont und Umgebung mit unserem Menü Mobil zu Ihnen nach Hause. Das Essen erhalten Sie auf Porzellan-Tellern. Sie haben an jeweils sieben Tagen in der Woche eine Auswahl von zwei Menüs. Unsere Fahrer freuen sich, Sie kennenzulernen und bringen Ihnen das Essen persönlich vorbei.

     

    In unserer hauseigenen Kapelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Größere Veranstaltungen erleben wir regelmäßig in unserem großen Mehrzweckraum. Gerne zeigen wir Ihnen das alles vor Ort.

     

    Rufen sie uns einfach an.

     

     

    Pflegewohnheim St. Laurentius

    Bgm.-Nolte-Straße 5

    31812 Bad Pyrmont 

    Fon: 05281.6053-0

    Fax: 05281.6053-28

    Mail: st-laurentius spam@spam.de vka-pb.de 

     



    Was wir bieten

    Gemeinschaft

    Mittendrin statt nur für sich. Bei uns ist immer was los. Stets wechselnde Betreuungsangebote, aber auch die Beachtung der individuellen Bedürfnisse sind für uns in der täglichen Arbeit wichtig.

     

    Hohe Pflegequalität

    Wir pflegen nach aktuellen Qualitätsanforderungen. Unsere Mitarbeiter verfügen über vielerlei Fachausbildungen und Qualifikationen.

     

    Leckeres Essen

    Wir kochen in der eigenen Küche täglich frisch und liefern dieses auch frei Haus.

     

    Feste feiern

    Zu uns kommen stets zahlreiche Vereine, um mit uns gemeinsam die Veranstaltungen und Feste zu feiern.

     

    Kurzzeitpflege

    Bei uns können Sie das volle Programm auch nur als Besucher erleben.

     

    … und vieles mehr!

    Wir freuen uns auf Sie

    Unser Träger